Erlaubnis

gemäß § 11 des Tierschutzgesetzes       

   

 

 

 

Gipsy und Ginger

 

Ginger, hier noch jung und dynamisch

 

meine Hündin Finny (3 Jahre)

 

 

 

 

du (H)und ich   

mobiles Hundetraining


>> in Lindlar und Umgebung <<

 

       

Als zertifizierte Hundetrainerin mit über 30 Jahren Erfahrung als Hundehalterin freue ich mich sehr darauf, Sie und Ihren Vierbeiner in einem qualifizierten, individuellen und persönlichen Einzeltraining zu einem harmonischen und glücklichen Team auszubilden.

Ich möchte Ihnen helfen, das Wesen Ihres Hundes besser zu verstehen und Sie dabei zu unterstützen, Ihren Welpen oder Ihren bereits erwachsenen Hund artgerecht und ganzheitlich und absolut gewaltfrei zu erziehen.


Ich richte mich nach Ihnen und komme auch gerne zu Ihnen nach Hause, um in der gewohnten Umgebung zu trainieren. Schnell werden Sie feststellen, dass es viel Freude macht, zusammen spazieren zu gehen und einen Hund an Ihrer Seite zu haben, der Sie anschaut und nicht zieht und zerrt und stur voran läuft. Gern erzähle ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch im Rahmen der ersten Schnupperstunde mehr über meine Trainingsmethoden.  

 

Grundvoraussetzung für ein glückliches Miteinander ist der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung, in der Sie als Mensch die Leitfunktion und die Verantwortung übernehmen und Ihrem Hund somit Sicherheit geben, daheim und unterwegs. 

   

Vor allem ehemalige Tierheimhunde oder Hunde aus dem Ausland brauchen eine ganz besondere Zuwendung, auch erfahrene Hundehalter sind mit dem Verhalten dieser Hunde oftmals überfordert.

 

Außerdem möchte ich besonders Sie, als Welpenbesitzer, ansprechen und auch Ihnen ermöglichen in den ersten Wochen und Monaten eine gute Basis für ein langes und erfülltes Hunde- leben in Ihrem Menschenrudel zu schaffen. Auch das knuddelige Welpi muss von Anfang an Grenzen erfahren und nicht seine eigenen Regeln aufstellen!

 

Bei Welpenspielgruppen ist besondere Vorsicht geboten, denn unter Umständen wird Ihr Welpe alles andere als gestärkt aus dieser Gruppe lauter "Halbstarker" hervorgehen! Die notwendige Sozialisierung fand ja schon im Geschwisterrudel statt, sofern Ihr Welpe Geschwister hat und mindestens 9 Wochen mit ihnen und seiner Mutter zusammen aufwachsen konnte. Für Ihren Hund sind Sie als Sozialpartner am Anfang das wichtigste in seinem neuen Leben unter Menschen. Kontakte zu "fremden" Artgenossen sollten sehr ausgewählt sein und nur unter Ihrem Schutz stattfinden. Lassen Sie Ihren Welpen niemals auf einen fremden Hund zulaufen, es gibt keinen Welpenschutz und der andere Hund könnte Ihrem noch "distanzlosen, neugierigen" Welpen große Schmerzen zufügen, die er dann als Negativerfahrung in der Prägephase abspeichern könnte. Bleiben Sie immer ganz nah bei Ihrem Schützling!

 

Ein Treffen mit einem anderen Welpen kann ich gerne organisieren, falls dies gewünscht wird. Es "spielen" sowieso immer nur zwei Hunde miteinander. Außerdem kann nach zwei Trainingseinheiten dann auch mein eigener Hund für eine "Artgenossen-Begegnung" und Kontaktaufnahme dienen und wir trainieren miteinander! Vielleicht haben Sie im Freundes- oder Verwandtschaftskreis sogar die Möglichkeit 1-2 Mal in der Woche Kontakt zu einem souveränen erwachsenen Hund aufzunehmen und mittels gemeinsamer Spaziergänge diesen Kontakt zu festigen.

 

meine alte Dame Ginger

Das Alter Ihres Hundes spielt keine Rolle! Vom Welpen bis zum Senior ist er lernfähig und gern bereit Aufgaben und Verant-wortung an Sie abzugeben! Vorausgesetzt er ist gesund!

 

 

Wir trainieren an verschiedenen Orten, mobil während des Spaziergangs, aber nicht auf einem Hundeplatz, d. h. Ihr Hund wird lernen, sich überall an Ihnen zu orientieren - im Alltag - sei es im Wald, in der Stadt oder wo auch immer wir uns verabreden. 

 

Ich schaue mir auch gerne die häuslichen Gegebenheiten an, um Ihnen auch hier Tipps für ein entspanntes Miteinander zu geben. Schon am Tag des Einzugs muss Ihr neues Familienmitglied lernen, dass ihm nicht die ganze Wohnung gehört! Einem Hund müssen Grenzen gesetzt werden, diese sind sehr wichtig für seine Orientierung und Sicherheit. Bitte bedenken Sie, dass insbesondere kleine Hunde nicht von Regeln ausgeschlossen sind, nur weil sie klein und handlich sind und deshalb sehr gern vermenschlicht werden. 

 

Ich helfe Ihnen auch gern als Problemhundeberaterin weiter, wenn Sie z.B. einen Hund aus dem Tierheim/Tierschutz "adoptiert" haben und nun etwas ratlos bezüglich der Erziehung Ihres neuen Rudelmitglieds sind.  

  

Rufen Sie mich doch bitte an oder schreiben Sie mir eine SMS oder eine E-mail, dies ist auch anhand des Kontaktformulars möglich (siehe Kontakt/Impressum). Ich melde mich dann umgehend bei Ihnen!  

    

0151-17477188

 

duhundich@outlook.de  

 

Ich freue mich auf Sie und Ihren Hund ! 

 

Mareile Müller-Kißenkötter   

 

 


   

  

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

Lindlar und Umgebung  

 

 

Alter Hund - na und - auf zur

 

 

 Schnupperstund 

 

0151-17477188

 
 

   

unser Rudel vor einigen Jahren
Frieda im Training
der Rückruf muss klappen

 

Sitz unter Ablenkung
Deckentraining

 

Rübe, mit ihm habe ich meine Ausbildung gemeistert

  

   

immer entspannt bleiben